01. Februar ’16 TXL -> ATH -> LCA

IMG_7276
@TXL, nicht das beste Wetter…/ rainy day…

Da sind wir wieder: TXL, wie schon so oft von mir bemerkt, ein Flughafen, den ich ungemein mag. Klein, aber fein. Die Abfertigung am Check-In wie immer zügig, und der Security-Check ein Erlebnis. Eine griechische Familie vor uns hatte ihren gesamten Hausstand im Handgepäck, plus Mengen an Essen und natürlich Getränke. Letzteres scheint für viele immer noch überraschend zu sein, dass das seit nunmehr mehr als 10 Jahren nicht geht. Alle Mitarbeiter in diesem Bereich waren entspannt, man stelle sich einen Bereich von vielleicht 50 m2 vor, hier steht das Durchleute-Teil, in der Version „Light“, da das Band extrem verkürzt ist. Alles rauf, immer nur ein Passagier (nicht der Passagier rauf, sondern sein Kram), wegen dem Platzmangel, der Kollege am Band ist gut gelaunt, hat heute bestimmt zum gefühlten 200.000 Mael alles aufgezählt, was ausgepackt werden muss und hat trotzdem noch Lust Witze zu machen. Das ist berliner Mentalität, die ich liebe. Der Türrahmen, durch den man danach gehen muss, befindet sich auch in diesem zimmergroßen Areal. Alles ist gut und ich vergleiche diesen Airport immer gerne mit anderen internationalen Flughäfen. Normal ist es, das man auf einem internationalen Hauptstadtflughafen Zeit benötigt und davon viel, sehr viel. Es gibt Strecken zurückzulegen (gut für jeden, der seine Schritte trackt) oder es gibt einen Air-Train um von A nach B zu kommen. Was noch besser ist, wenn die Terminals nicht verbunden sind und auch kein Air-Train fährt, siehe LHR. Hier wird man mit einem Bus eine gefühlte dreiviertel Stunde an Startbahnen vorbeigekarrt, ehe man seinen Terminal erreicht.

Again: we are departing from TXL, it is not the first time I mention this airport and I usually do it in a positive way, because I like this airport. It is not a huge one, the distances are short and it is not time consuming to get to the right gate. Other airports have to run an air-train for bearing down the distances and realize an arriving in-time at the right gate. The security check is situated in a small area (really small) and the officers who work there are in the best mood. The guy at that x-ray machine makes jokes, although he has to tell everyone what to unpack (mobile phone, notebook, iPad, Ultrabook, tablet, ebook reader) he speaks so fast I almost cannot follow. I love this Berlin mentality :-)

IMG_7273
…wirklich klein der Security-Bereich…/ Security check (small area)

Ich liebe TXL, die Anbindung mit der BVG ist super, es geht schneller, als mit dem Auto (zumindest unsere Strecke) und der Berliner weiß, dass er via Beusselstraße fahren muss und nicht so, wie es die Fahrplanauskunft ausspuckt.

Wir sitzen jetzt hier am Gate und das Boarding beginnt bestimmt bald :-)

To go to TXL is also an easy thing, take the public transport, from many places you will be faster than going by car. Another advantage is, you don’t have to pay for a parking lot. 

@ATH, Athen International Airport:

Entspannter Flug hierher, die Zeit verging schneller, als gedacht und schon waren wir hier. Leider konnte ich den Flug nicht so buchen, dass der Aufenthalt für einen Abstecher in die City reichte, deshalb nur kurz raus aus dem Airport, etwas herumgeguckt, die Sonne kurz genossen und schon wieder rein und durch die Security (alle Wasserflaschen wieder leer!!! Mist!)…

The flight to Athens (stop-over) was a relaxing one, unfortunately I was not able to arrange the flight in the way to have enough time to visit the town. We only went outside the airport to see, wether there is really sun and warmth…

IMG_7281
Ankunft @ATH, outside position/ Arrival @ATH, outside position
IMG_7284
Keine Zeit gehabt die Stadt zu erkunden, nur typische Airport-Ansichten…/ Not enought time for visiting Athens, but I had to take some airport-pix
P1000184
…hmm…viele davon…/ Balls…many of them
P1000188
…da steht Kunst am Airport-Parkplatz :-|/ Artworks @ airport parking area

P1000178

In ca. einer Stunde geht es weiter, dann nach Larnaca :-)

Larnaca, Zypern:

Wir sind gut angekommen, es gab sogar ein Shuttle zum Hotel, alles lief so richtig glatt, das gibt mir zu denken. Sogar unser Koffer kam als erstes Gepäckstück auf dem Band zum Vorschein, normalerweise, kommt unser Gepäck zum Schluß, ist zerstört, noch am Abflugort oder irgendwo zwischen Abflug- und Ankunftsort oder steht abseits, nachdem wir es gesucht haben und schon fast auf dem Weg zu „Lost and Found“ sind. Heute war das anders.

In einem Kiosk direkt am Baggage Claim konnte ich ganz problemlos eine 2GB Daten-SIM erwerben. Leider sind die hier nicht so pragmatisch wie in manch anderen Ländern. Man benötigt eine Nano-SIM, der Anbieter hat aber nur Micro, also wird eine übergroße Zange hervorgezaubert und die SIM in Null-Komma-Nichts auf Nano-SIM-Größe verkleinert. Das haben die hier nicht drauf und ich habe keine Schere im Gepäck um das Teil selbst kleinzuschnippeln. Aus diesem Grud wählte ich statt „CYTA-Vodafone“ oder „MTN“ einen mir völlig unbekannten Anbieter. „Primetel“, gleicher Preis, kann auch 4G, man muss allerdings noch die APN in den Mobilen Daten manuell nachpflegen. Es funktioniert, nur die „Mobile Hotspot“-Funktion meldet sich hin und wieder ab (das scheint aber eher ein Betriebssystemproblem zu sein…

Larnaca/ Cyprus:

Everything went smoothly, I am a bit confused :-) Even our baggage came with no damage! At the baggage claim is a kiosk situated where I bought a data sim-card. I tried to get a „CYTA-VODA“-sim (Vodafone), but this provider has no nano-sims, the other provider „MTN“ was not available. So I changed to „PrimeTel“, I never heard of them before and got no information when surfing the internet for travel preparation. Maybe it is a new provider. I took a chance, paid 20.-€ for 2Gigs, after I got the information that tethering is possible. And it works fine, most time the 4G network is available (we only travel the coast, not the Trodos) and tethering is via iOS no problem.

[nwm_map id=“12″]

[nwm_list id=“12″]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.