08. Mai ’19 Las Vegas, NV

Tja, was soll ich schreiben. Wir sind hier in dieser verrückten Stadt für ganze drei Nächten, im Super8, Las Vegas Blvd.,  untergekommen. Das heißt aber nicht, dass wir der Spielsucht oder irgendeiner anderen Sucht verfallen wären.

Nach der ersten Nacht hier haben wir uns einen Tag des Müßiggangs gegönnt. Also Entspannung, am Pool rumliegen, aber nicht reingehen, da wir darüber sinnierten, wie alt das Wasser in diesem Pool wohl sein könnte. Überhaupt ist es Wahnsinn, hier in der Wüste zu leben, Wasser herzutransportieren  und dann so verschwenderisch damit umzugehen. Dann macht dieses Motel eigentlich das einzig richtige: ausreichend Chlor und experimentieren, wann das Wasser kippt. Wie hoch könnte die max. Konzentration von Chlor in Wasser sein, wie schnell verflüchtig es sich…u.s.w., wir hielten uns nicht lange mit diesen Theorien auf, sondern beschlossen einfach nicht hinein zu gehen.

Motel Super8, am Las Vegas Blvd., auch hier waren wir zufrieden. Den Pool teilten wir uns mit dem Nachbar-Motel, man konnte hier rumsitzen und das ztiemlich zentral gelegen. Im Hintergrund sieht man den Stratosphere-Tower (nicht wirklich weit weg)

Wir statteten dem Obst-Laden, den mit dem angebissenen Apfel und der tollen Hardware, einen Besuch ab und haben sonst noch ein wenig herumgeschaut. Aufgefallen ist uns der Bau-Boom. Hotels, jegliche Gebäude der Unterhaltungsindustrie (keine Ahnung, ob es einen Sammelbegriff für Casinos mit oder ohne Hotel, Veranstaltungs-Tralala jeglicher Art, etc. gibt). Aber nicht nur diese Art von Gebäuden, auch Wohnsiedlungen am Stadtrand, die fast wie neue Stadtteile aussehen, entstehen (z.B. westlich von Las Vegas, an der  NV160).

Wir haben uns, wie schon gesagt etwas treiben lassen und hatten so gar keine Ambitionen irgendwelchen bekannten Gebäuden oder Fontänen oder so einen Besuch abzustatten.

Deshalb nur ein paar Links aus 2012:

13. Juli ’12 Las Vegas, NV (23. Tag)

21. Juni ’12 Las Vegas (2. Tag)

20. Juni ’12 Berlin – Las Vegas (1. Tag)

14. Juli ’12 Unser letzter kompletter Tag, Vegas (24. Tag)

Was uns allerdings auffiel, war die Werbung für Cannabis. Große Werbetafeln, schon auf den Weg Richtung Las Vegas, sogar in Kalifornien, weisen darauf hin. Marihuana wird in den Dispensaries abgegeben, es gibt medizinischen, aber wohl auch frei verkäufliches. Letzteres in der Höchstmenge von 1/8 ounce. Hm, müsste nochmal recherchieren. Wir haben’s nicht ausprobiert…

Nur ein Beispiel, S Western Ave

Noch etwas, Elvis lebt! Jetzt wissen wir es! Er ist in Las Vegas und lungert wohl regelmäßig in der Bar einer Wedding Chapel am Las Vegas Blvd. herum. HIER sollte man sich trauen lassen! ;)

Beweisfoto, 1213 S Las Vegas Blvd

 

Nein! Wir haben unser Versprechen nicht erneuert. Wir sind uns beide einig, dass das nicht notwendig ist.
So ’ne lange Kiste muss es wohl unbedingt sein….
:)

 


Update, 10. Mai: (Ich poste es hier, zwei Tage zurück, weil es fototechnisch passt.) Es hat die gesamte Nacht geschifft, aber so richtig! Das hätten wir nicht erwartet, dass es das hier gibt. Das Wasser steht auf den Parkplätzen, ich glaube Regen in diesen Mengen scheint hier eher unüblich. Wir müssen wohl unbedingt abreisen, da die Temperatur nun gerade noch 14°C erreicht….auf nach Yuma, AZ.

Regen

Hm, damit rückt der Arches National Park erneut in weite Ferne, er liegt nördlich von uns ;) Momentane Entfernung…

Dichter kommen wohl nicht mehr;)