23. Juni ’13 Chicago

 Gestern, nachdem wir mit einem leichten Jet-Lag den Tag begonnen haben (ist schon doof, wenn die ganze Familie ab 4:00 morgens wach ist und hungrig im Hotelzimmer ausharrt bis das Frühstücksbuffet öffnet) sind wir mit der Hochbahn (the „L“) ins Zentrum von Chicago gefahren.
Die Hochbahn ist ein Erlebnis, nicht nur für den Bahnfan Colin. Im Loop, wenn die Bahn sich dicht zwischen den Häusern durchquetscht, ziemlich scharfe Kurven passiert und im nächsten Moment eine andere Bahn nicht weit entfernt von rechts nach links die Schienen quert und wieder in der Häuserschlucht verschwindet, dann kann man Bahnfans besser verstehen. Das Equipment macht eine relativ alten Eindruck, die engen Bahnsteige, die abblätternde Farbe, viel Holz statt Beton ist zu sehen, aber wenn man die Züge genau betrachtet, dann sieht man relativ moderne Wagons.

Ich muss erst mal Schluss machen, sowie wieder Internet verfügbar ist, schreibe ich weiter… Das kann aber etwas dauern, da wir heute nachmittag in den AMTRAK steigen und erst morgen Nacht in Salt Lake City ankommen…Fortsetzung folgt… ich habe noch tolle Fotos aus Chicago zum posten, diese muss ich aber erst sichten, bis dann :-) ———- Yesterday the Webers woke up with a light jet-lag. Nevertheless we went to downtown by CTA Blue Line. Very nice, the street canyons and the Chicago L between them, I had to take many, many pictures. The platforms look a bit old, made from wood instead of other materials like iron, steel etc. and the painting peels off on many places. Anyway, the trains are really modern ones, when they arrive the station you can notice a lowering procedure, actually modern stuff. We were riding  the Loop (several times) and of course we went to Millenium Park. After that we had a nice walk along Michigan Lake. It has been a very nice day and a great beginning of our trip.

The „L“
„L“-Tracks
My favorite „The Bean“, Millenium Park
Misty day
Art work, close to Lake Michigan
:-) Water!
Wir sind der Lage unseren Blog heute schon weiter zu schreiben…das Zauberwort heißt MiFi! In Deutschland haben wir das mobile Internet schon schätzen und lieben gelernt, aber nun können wir es auch hier nutzen! :-) Wir haben uns eine Daten-SIM von „Verizon“ geholt, mit einer Netzabdeckung, dass man neidisch wird—hier gibt’s LTE auf dem flachen Land! Ich kann bestätigen, dass das nicht nur ein Werbeversprechen ist, da wir im AMTRAK nach Salt Lake City sitzen und mit dem MiFi online sind. Seit 5 Stunden hatten wir gerade mal ein einziges Funkloch…man sollte mal versuchen, mit dem Handy im Zug zwischen Berlin und Hannover zu telefonieren, von Datenverkehr rede ich schon gar nicht…

Also: um 14:00 Uhr standen wir auf dem Bahnsteig der Union Staion und bestiegen den „California Zephyr“ Richtung San Francisco. Wir haben zwei Roomettes gebucht, das sind kleine Kabinen, in welchen man zwei Betten durch runterklappen bzw. ausziehen und zusammenschieben der Sitze zurechtbauen kann. Die Kinder haben ihr eigenes kleines Reich und lieben es! Wir haben Vollverpflegung, und das heißt in den USA, die totale Völlerei. Wenn beim Hauptgericht eine Kalorienangabe unter 1000(!) erscheint, dann hat das Dessert bestimmt 2000 kcal, um gegenzuhalten. Eigentlich bräuchte man sofort einen Fitnessraum um die Mahlzeit wieder abzutrainieren… Aber wir werden bis morgen abend (hoffentlich) nicht Unmengen zunehmen. Und wenn jemand jetzt denkt, dann esse ich eben nicht alles, dann möchte ich fragen: Wie soll ich denn diesem verdammt guten cheese cake widerstehen, der mir da an den Tisch getragen wird??? Wir fahren also gen Westen und unser Ziel ist Salt Lake City. Morgen Abend werden wir geplant gegen 23:00 Uhr dort ankommen, ich schreibe „geplant“, da so ein AMTRAK schon mal ein paar Stündchen Verspätung haben kann. Aber wir haben es nicht eilig und wir fahren mit dem Zug um die Gegend zu genießen. Morgen nach dem Frühstück erreichen wir die Rocky Mountains! Ich werde die Kamera bereithalten. ———– Now we are riding the AMTRAK direction San Francisco. We will arrive Salt Lake City (our destination) tomorrow around 11:00 pm, I hope without delay. We will approach the Rocky Mountains tomorrow morning and I promise I will be prepared with my camera!

Kids genießen den Sonnenschein
2013-06-23-CHI (5)
Millenium Park, kurz vor unserer Abreise/ Refreshment at Millenium Park just before leaving Chicago
2013-06-23-CHI (1)

Bevor wir die Union Station erreichten, wir liefen die Monroe entlang Richtung Canal, entdeckten wir durch Zufall ein mit einem Tuch abgedecktes Auto. Jemand textete uns vorher schon zu, dass hier ein Auto-Werbespot gedreht wird. Er wollte wohl, dass wir einen anderen Weg wählten, das war aber nicht unsere Absicht, da die Zeit etwas knapp war. Wir sind also weiter gelaufen und standen nun an einer Kreuzung mit besagtem Auto. Ein Kamerawagen stand gegenüber in Position. Und wie der Zufall es will wurde der Erlkönig, denn was versteckte sich sonst unter dem Tuch, gerade in diesem Moment kurz abgedeckt. Ich hatte die Möglichkeit ein Foto zu schiessen, was bestimmt nicht unbedingt das Wohlwollen des Autoherstellers mit sich bringen würde, aber ich veröffentliche es ja nur hier. ———— When walking Monroe direction Canal we stepped into commercial works at Monroe. Here we’ve seen a covered car, a prototype. That’s interesting, so I grabbed my camera just in the right moment when the cloth were lifted for a few seconds.

Beim heranzoomen zeigt sich ein Kennzeichen aus München :-) ———— When zooming the picture you can see a German license plate, it’s from Munich, so we are sure this car must be the new BMW, the BMWi3 (it’s an e-car).

Das wäre dann wohl der neue BMWi3…und, man haben die den wieder schell verpackt…


@Union Station Chicago:

Bahnsteig
Mal ein Foto mit mir (echte Rarität)…

Rosemont, Illinois, USA

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.