10. Januar ’15 Cape Coral -> Tampa -> Chicago -> London -> Berlin

Heute heißt es Trennung…ich mache mich auf den Weg zurück nach Deutschland, der Rest unserer kleinen familiären Reisgruppe bleibt noch ein gute Woche in Florida.

It’ll be my last Florida day, this afternoon I have to go back.

It was cold this morning, not as cold as it is in Germany, but colder than the other days…(it’s a problem of acclimatization…and I will go back to the winter cold Germany)… Today we went north direction Sarasota with a short stop on Bird Key, many tourists, windy and cold, so we stayed not long there. We drove along the beach via the US-789, northbound…

Heute früh war es kalt, richtig kalt, wenn man sich vorher an die sommerlichen Temperaturen gewöhnt hatte (und daran kann man sich sehr schnell gewöhnen). Also: Jacken rausgekramt und übergepellt und schon ging es nach dem Leerräumen des Hotelzimmers auf den Highway nach Norden. Erste Station war Bird Key, westlich von Sarasota. Sehr touristisch und auch noch kalt und windig. Wir blieben genau auf einen Kaffee bei Stabucks und haben uns dann weiter gen Norden gemacht. Die US-789 führt teilweise direkt am Strand entlang.

Bird Key
‚ Bird Key

Möwen/ Sea gulls
Leckerer Bagel…/ Yummi bagel…
Junger Pelican/ Young pelican

Wir fanden einen schönen menschenleeren Strand, die Sonne stand jetzt höher und es wurde wieder wärmer. Nun fiehl der Abschied also doch schwerer, da das Wetter auch noch stimmte. Wir hielten uns noch eine knappe Stunde hier auf, Muscheln über Muscheln luden zum sammeln ein, dann mussten wir allerdings weiter, da mein Flieger nicht warten würde.

…there we found a deserted and nice beach, the weather was warmer so we decided to stay. There were shells, shells everywhere…so many…I realized it will be not so easy to say good buy…

Der Airport Tampa arbeitet sehr effizient, die Prozedur am Check-In Schalter dauerte nur Minuten, die Wege sind kurz und übersichtlich, alles in allem ein guter Start nach dem Abschiednehmen.

Tampa Airport, one of the most efficient I ever saw, the check-in procedure lasted only minutes, the ways are short and clear…it seemed to be a good start going back home.

Der Flieger kam pünktlich in Chicago an, was aber nicht heißen soll, dass es so reibungslos weitergehen sollte. Schnee, überall Schnee, dazu Räumfahrzeuge mit Rundumlicht (noch nie so viele auf einmal gesehen).

The airplane arrived Chicago in time but now first problems appeared. There was snow, everywhere, the entire airport was coverd in snow and there snow-clearers, alot…I have never seen so many…

IMG_2975

Das Flugzeug stand nun da, nach dem Landen und wartete auf die Weiterfahrt zum Gate, die Zeit verging, eine Durchsage erklärte uns, dass es noch dauern würde…und weitere Wartezeit. Die Zeit wurde knapp, irgendwann, es war bestimmt eine Stunde vergangen parkte der Flieger ein. Uns wurde noch erklärt, dass alle Passagiere, die Anschlussflüge hätten am Gate entsprechend in Empfang genommen würden (ich stellte mir also vor, dass ich wieder eine neonfarbene Express Connection Karte bekommen werde, eine Richtung gezeigt bekäme und via Fast Track das Gate rechtzeitig erreichen könnte). Nichts, niemand stand da, wir mußten uns durchfragen, den Air-Train suchen, durch die Security hindurch (inzwischen war ich nicht mehr alleine, noch jemand aus Deutschland mußte das Flugzeug nach London erreichen). Kaum zu glauben, aber wir erreichten das Gate rechtzeitig, um hier dann zu erfahren, dass dieser Flug mit Verspätung starten würde. Egal, wir waren da. Irgendwann begann das Boarding, dann allerdings wurde die Maschine enteist, zu guter Letzt sind wir mit ca. 2,5 Stunden Verspätung gestartet. Mein Aufenthalt in London Heathrow betrug etwa 2 Stunden und wer LHR kennt, weiß wie lange man dort unterwegs sein kann. Irgendwie kamen wir mit weniger Flugzeit als geplant an (?Rückenwind?). Und wieder ein Lob, am Ausstieg wurden wir in Empfang genommen, neonfarbene Karte und Einweisung in welche Richtung wir zu laufen hätten. Ich habe meinen Anschlussflug erreicht, gerade, als der letzte Aufruf erfolgte, völlig außer Atem, aber es hat geklappt und ich war schneller, als mein Gepäck, wie ich dann in TXL sah. Dieses bleib in London zurück.

So our plane landed and now, the plane waited, waited almost an hour before it got the permission to park at the right gate. The remaining time to reach my connecting flight was so shot that it seemed almost impossible to be there early enough. There was no „Fast Track“, no neon-pink-colored priority card, nothing…I was looking for a display-board, because I had no glue where I had to go, neither I knew the gate nor the direction. Together with a nice German girl we found the direction, passed the security check and ran more the walked to the right gate. When we arrived we got the information, that there will be a delay…but never mind this was our flight to London :-)

We started 2.5 hours later than scheduled and my stay in London should be only 2 hours…

We arrived, the nice British Airway Ladies waited outside the plane, there were the neon-pink-fast-track-cards, we ran, passed the security (again), went by Air-Train and -> I reached the plane to TXL. My baggage had no chance, so my first way in TXL was to the „Lost-and-Found“-Office. No problem, one day later my baggage was brought home :-)

Aber auch hier lief alles routiniert ab. Die Dame bei „Lost and Found“ nahm alle Daten auf und heute, gerade mal einen Tag später bekam ich die Tasche nach Hause gebracht.

Das nun war eine sehr schöne Woche, sehr spontan und auch sehr erholsam. Ich habe einiges gesehen und natürlich die amerikanische Wirtschaft mit dem Besuch eines Outlets angekurbelt. Mike setzt diese Reise nun noch weiter fort. Da es in Saint Petersburg, FL aber nicht wärmer geworden ist, sind sie wieder nach Süden gefahren. Everglades und andere schöne Ecken…

Zwei letzte Bilder:

IMG_2980

wheresgeorge.com

I tracked the found Dollar bill today. I will receive an e-mail when it will be tracked again…exciting :-)

Look at this…the bill is tracked again :-)

WheresGeorge.com_RU

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.