08. Januar ’16, Bangkok 2.0, Chao Phraya Express Boats und Khlong Boats

Am Freitag, unser Aufenthalt neigt sich langsam dem Ende zu, beschlossen wir einfach mit dem Express Boat, Orange Line, vom Central Pier aus, bis zur Endstation zu fahren. Es gibt die Blue Line, das ist auch ein Express Boat, aber eine reine Touristen Linie. Ich kann mir nicht vorstellen, dass mit der Fähre irgendwelche anderen/ zusätzlichen Dinge angefahren werden, als mit der regulären Linie.

Wir nahmen die Orange Line:

IMG_7066
Schute
IMG_7067
Schute
SAMSUNG CSC
Schlepper
SAMSUNG CSC
unterwegs
SAMSUNG CSC
unterwegs
SAMSUNG CSC
unterwegs

Diesen Trip sollten man unbedingt machen. Es gibt unterwegs eine überaus spannende Brückenkonstruktion zu sehen.

SAMSUNG CSC
Rama VIII Bridge
SAMSUNG CSC
Rama VIII Bridge
IMG_7065
Rama VIII Bridge

Es  wird sonst ruhiger (im Sinne der Bebauung) und am Terminus überraschte uns die Population von Fischen (?Catfish?) am Pier.

Letzteres konnten wir ziemlich schnell klären. Dem Füttern von Fischen (bestimmt nicht nur von Fischen) wird eine glück bringende Funktion zugesprochen. Also kann man am Pier für wenige Baht Fischfutter kaufen, dieses sieht aus, wie überdimensionierte Maisflocken/ Erdnussflips/ „Elefantenpopel“ wie auch immer und ist eingefärbt. Ob die bunte Farbe das Glückbringen erleichtert, dem Fütternden mehr Freude bereitet oder gut für die Fische ist, keine Ahnung.

Ständig wird Fischfutter in den Chao Phraya gekippt, dehalb schwimmen die Viecher hier nebeneinander, übereinander, versuchen sich zu verdrängen…ich habe noch nie so viele Fische auf einen Haufen gesehen.

IMG_7079
Fische
SAMSUNG CSC
Pier
IMG_7108
Express Boats, gleich nebeneinander
IMG_7110
Express Boats
IMG_7107
Express Boat

Wir sind wieder zurück mit dem Express Boat, unterwegs ausgestiegen und dann am Grand Palast und der Gigant Swing verbei gelaufen. In deren Nähe bzw. in Nähe von Wat Saket befindet sich die Anlegestelle der Khlong Boats/ Water Taxis.

IMG_7112
Giant Swing
IMG_7114
Giant Swing
SAMSUNG CSC
Mönche
IMG_7130
Grand Palace, allerdings abends fotografiert

Diese Tour stand heute auch noch auf dem Plan. Man fährt 6 oder 7 Stationen und muss das Boot dann wechseln. Es ist ein Abenteuer! Unbedingt machen! Das Ein- und Aussteigen ist teilweise lebensgefährlich ;-) Ich habe die Tour versucht zu tracken (siehe Screenshot), nach ca. 12 km, schmerzendem Rücken, Benzolvergiftung und halber Taubheit verließen wir das Boot an einer Station, die in der Nähe des Airport-Link hält.

Bildschirmfoto 2016-01-08 um 22.03.47
Strecke (nicht komplett)
IMG_7116
Water Taxi, es gibt keinen Ein-/ Ausstieg, man klettert einfach über die Reeling, während der Fahrt läuft die ganze Zeit der Ticketverkäufer (mit Helm auf dem Kopf) auf der Reeling und kassiert das Fahrgeld.
IMG_7124
In der Nähe befindet sich eine Station des Airport Link.

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.