09. Februar ’18 Eine Woche auf Malta |Post 3|

Heute nun, unser fünfter Tag hier, ist ein ruhiger Tag. Gestern waren wir in St. Julian’s. Ein Ort nicht weit von Sliema und Valletta entfernt. Nicht, dass es hier besonders schön sein soll, nein, hier gibt es wohl Katzen! Meine Tochter, die absolute Katzenliebhaberin, ist etwas enttäuscht, dass so wenige von diesen samtpfötigen Fellviechern an/ in unserem Hotel leben. Einige wenige streunen hier herum, aber diese sind auch noch scheu, damit: totale Enttäuschung. So eine richtige Katze muss niedlich sein, lt. Sanja sind sie das immer, und muss sich bis zum wundwerden streicheln lassen. Am besten noch in unserem Zimmer wohnen. Soviel zu den Wunschvorstellungen des Töchterchens. Also sind wir in den Bus gestiegen und zum Cat Village gefahren. Besser, sind nach St. Julian’s und haben das Cat Village gesucht…und auch gefunden.

Gefunden, hier das Hinweisschild
Erst Foto…
…dann Futter?
Diese Fellfresse (lieb gemeint) hat’s ihr angetan, meiner Tochter
Vier Exemplare
Nachdenklich

Im Flieger, der Air Malta, habe ich einen Bericht gefunden, über diese Cat Village, diesen veröffentliche ich hier gleich als Foto. Auf den Bildern sieht man teilweise das Unterteil eines Krans, der hier aufgestellt wurde. Das heißt, dass das Cat Village leider bald verschwinden muss, da jede, aber auch jede Ecke in den Stâdten auf Malta zugebaut wird.

Ich hoffe, dass die Veröffentlichung in Ordnung ist und ich keine Urheberrechte verletze. Ich habe diesen Artikel aus dem Airline Magazine “Il-Bizzilla”, Ausgabe #62 Feb. 2018 abfotografiert.

Andere Gegend von St. Julian’s, auch KatzenHier noch der genaue Ort, wo sich das Cat Village (noch) befindet:

Der Bus hält nicht weit entfernt

Über Facebook: Roza Zammit Salinos als Suchbegriff eingeben. Das habe ich hier zusammengefasst, da es nicht ganz so einfach war, diese Infos zusammen zu bekommen.

Andere Gegend in St. Julian’s, auch Katzen gefunden. Der Tag war gerettet?

Sonst haben wir noch kurz Station in St.Paul’s gemacht und sind die Bucht entlangelaufen. Viel beschaulicheres und netteres Städtchen als St. Julian’s, wo es wohl wirklich nur um Nightlife geht.

St. Paul’s Bay, überall bunte “Bojen”?, zum festmachen. Muss toll aussehen, wenn hier viele Boote liegen
St. Paul’s Nay, mit ein paar Booten

Heute nun haben wir uns nichts vorgenommen und dachten, dass wir mal den angekündigten Regen abwarten. Von den bis zu 40mm angedrohten Wassermassen haben wir kaum etwas gesehen. Es hat ein bisschen getröpfelt und da war es. Trotzdem ist es heute draußen echt ungemühtlich, da windig, grau und kalt, ein echter Urlaubstag. Aber mal einen Tag rumliegen, nachdem man das halbe Frühstücksbuffett, einschließlich Kaffee, heimlich ins Zimmer gezerrt hat, ist auch mal in Ordnung.

Gestern 8:21, 34,8mm
Gestern 9:03, 25,8mm
Gestern 16:52, 28,8mm
Gestern 19:11, 30,0mm
Heute 6:55, 36,9mm
Mein Favorit: heute 9:00, 41,2mm

 

Und nun, wie es wirklich aussieht:

Grau, aber Regen…???

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.