„Festival of Lights“ in Berlin

Diese Jahr ist vieles anders…

Ich hätte nicht gedacht, dass es ein Festival of Ligjts geben würde, ich wäre gar nicht auf die Idee gekommen, bis ich durch Zufall im radio davon hörte. Sämtliche Werbung, wie wir sie aus den Jahren zuvor kannten fehlte, keine großen Plakate in den U-Bahn Stationen, nichts dergleichen. Dazu bstartet es dieses Jahr einen Monat früher, als sonst.

Wir machten uns als Familie am zweiten Tag auf nach Berlin. Die S-Bahn brachte uns zu Hackeschen Markt. Hier hatten wir z.B. im letzten Jahr eine beeindruckende Lichtinstallation entlang der Spreeseite an der National-Galerie gesehen. Leider war dieses Areal heute unbeleuchtet. Stattdessen nahmen wir viele Menschen zur Kenntnis. Es war warm, viele hat es herausgetrieben und da waren wir nun. Die Grünflächen waren voll, wir liefen Richtung Bode-Museum. Dieses war angestrahlt, leider hatte man wohl vergessen die Lampem in dem Halbrund im Eingangsbereich auszuschalten, so dass das angestrahlte Gebäude einfach zu hell war. Auch hier waren mehr Besucher, als wir erwartet hatten. Es ging weiter, am Kupfergraben liefen wir Richtung „Linden“. Das Pergamonmuseum war auch nicht angestrahlt. Unterwegs erzählte uns noch jemand, dass verschiedene Gebäude nur tageweise erleuchtet seien. Hm, das hatte ich trotz Recherche online nicht realisiert.

Bode-Museum

Wir erreichten die Linden, hier sah es aus, wie bei einer Demonstration. Unseren Plan zum Bebelplatz zu gehen strichen wir sofort und machten uns stattdessen Richtung Alexanderplatz auf den Weg. Überall Besucher, wir waren ja auch da…aber so viele hätte ich nicht erwartet. Von Abstand war nicht viel zusehen, nur da, wo die Dichte etwas nachlies.

Unter den Linden

Unter den Linden, Blick ostwärts

Unter den Linden, Blick ostwärts

Berliner Dom

Der Berliner Dom war angestrahlt, aber wir gingen nicht rüber in den Lustgarten.

An der Kreuzung Linden, Ecke Stralauer sahen wir die Straßensperre. Ab hier waren die Linden Fußgängerzone, sehr gute Idee, das sollte immer so sein.

Fußgängerzone! Ich bin ein Fan davon😀

Das Rote Rathaus, hatte ich noch nie angestrahlt gesehen…

nochmal

Kurze Stipvisite in Berlin, aber länger und ausgiebiger wollten wir uns hier nicht aufhalten.

Die Fotos sind leider auch nicht sehr gut, hoffen wir nöchstes Jahr…

 

Hinterlassen Sie den ersten Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copy Protected by Chetan's WP-Copyprotect.