10. November ’13, Bangkok 1.0, Ausflug zu den Floating Markets

Das Abenteuer begann heute relativ früh, wir machten uns auf den Weg zum Victory Monument. Das ist ein Verkehrsknotenpunkt in Bangkok, wo Mini Vans in alle Richtungen abfahren, also System Sammeltaxi. Dank des „Lonely Planet“ hatten wir eine ungefähre Ahnung, wo ein Mini Van nach Amphawa abfahren sollte…durchfragen ging nicht, da wir wirklich die einzigen Touristen an diesem Ort waren. Das erstaunte uns schon, da wir zumindest Rucksacktouristen erwartet hätten. Die Verständigung gestaltete sich ziemlich schwierig aber irgendwann hatten wir ein Ticket und warteten nun auf den Mini Van. Das die Verständigung erschwert war, zeigte sich dann auch ca. 1,5 Stunden später. Der Fahrer des Mini Van wollte uns raussetzen, wir fragten nach, ob wir nun in Amphawa waren und wo der Floating Market war—>es waren nur Fragezeichen zu sehen, keine Ahnung, wovon wir sprachen und wir hatten keine Ahnung ob wir hier richtig waren. Im Mini Van saß nun doch noch ein Reisender, er hatte das gleiche Ziel und recherchierte über google-maps, wo wir waren. Wir kamen überein, dass wir falsch waren und stiegen wieder ein. Die Fahrt ging weiter, allerdings war das Ziel, welches wir dann erreichten nicht das, das wir gesucht hatten. Der Mini Van bog auf den Parkplatz eines anderen Floating Markets ein, der Name: Damnoen Saduak. Das ist der Floating Market, der allgemein als Touristenfalle gilt und wo eigentlich alle Reisebusse mit geführten Touren hinfahren. Inzwischen hatten wir uns mit dem anderen Reisenden bekannt gemacht. Er war mit seiner Frau unterwegs und so waren wir schon eine Gruppe von vier Personen. Wir vier waren uns sicher, dass wir hier nicht sein wollten und als wir uns noch darüber austauschten wurden wir auf recht aggressive Art angesprochen, dass wir nun an eine bestimmte Stelle gehen sollten und gefälligst die Bilder einer angebotenen Tour anschauen sollen, die wir dann zu buchen hätten. Das war schon ziemlich unfreundlich und wir erwiderten, dass wir jetzt zum Kanal gehen und nicht diese Tour buchen werden. Wir entschieden uns nun erst einmal hier zu bleiben und eine Tour zu machen, die wir und teilten. Die Bootstour war es wert, die Kanäle, die Verkaufsstände auf dem Wasser und am Wasser, das war es wert. Der Markt an sich war relativ teuer und wir kauften nichts, sondern schauten nur. Mit unseren neuen Bekannten, die aus Singapore stammen, haben wir im Anschluss eine Möglichkeit gesucht, hier wieder weg zu kommen, das gestaltete sich allerdings gar nicht so einfach. Aber auch hier fand sich eine Lösung, da uns ein Mini Van mitnahm. Endlich in Amphawa angekommen haben wir uns erst einmal ein kühles Chang-Bier, oder waren es zwei, gegönnt. Das Mittagessen in einer der vielen Garküchen gestaltete sich diesmal wirklich einfach, da wir Unterstützung durch unsere neuen Freunde hatten. Mike hatte so z.B. letztes Mal statt Reis den er seiner Meinung nach bestellt hat eine Suppe vor sich zu stehen. Die Trefferquote für uns, das Essen zu bekommen, dass wir uns vorstellten ging bis dato gegen Null… Wir verbrachten einen tollen Tag erst auf dem falschen Markt und dann auch noch auf dem Markt, den wir erreichen wollten. Letzterer ist wirklich einen Ausflug wert! Wir blieben solange hier, dass eine Weiterreise zum Mae Klong Train Market nicht mehr möglich war…das sollte jeder mal bei YouTube eingeben und sich anschauen, wir wissen, dass wir etwas verpasst haben, aber vielleicht sind wir ja nicht zum letzten Mal hier…   Early this morning we left our hotel. The plan was to go to Amphawa floating market, we decided to choose this market and not the floating market in Damnoen Saduak, bacause the first one is the more authentic one. We would like to see and feel the traditional market. The plan was to go by mini van, no problem we thought. We only had to go to Victory Monument, where all mini vans departs and arrives, by SkyTrain.  Thanks to „Lonely Planet“ which guided us very well, we have found the right mini van, bought the tickets, waited about half an hour and started direction Amphawa. After approx. one hour we were told to dismount the mini van, as we did. But there were only streets, we asked where the market is, but no-one unerstood. Another couple were going by the same mini van as we did, they also planned to go to Amphawa, and they were sure this place is not the place we planned to go. So we get on again. The mini van brought us to the next stop where we had to dismount. The problem was we now were in Damnoen Saduak….the touristic market which we tried to avoid! But now we were here and so we dicided to ignore all aggressive (and there were really aggressive) offers. We went down to the canal to have a look and than dicided to book an one-hour-tour by boat. Our new friends, the couple from the mini van and we shared the fee for it. The tour was a great thing, the market is expensive and not really traditional, but the tour gave us nice views, see the following pictures.   To leave this area after the boat trour was not as easy as we thought, no taxi, no mini van… someone offered a mini van for an inacceptable price. But we found a possibility for getting to Amphawa. Arriving there, we still were a party of for, we had a nice lunch at a cookshop on the street (love it!), also we had the yummie Chang-Beer:-) [not only one can]… To walk through Amphawa market was really nice, more authentic than the other one, more food less stuff. We spent half a day, have taken a boat trip again, had iced-coffee, bought sweets etc…. And we had nice conversation with the Singapore couple we met on the mini van, so the result is an invitation to stay in Singapore, and of course to host our friends in our house :-) To sum up: the FLOATING market only seems to be the market in Damnoen Saduak, because many market stalls are boats and the customers go also by boat, Amphawa is a market at the canal and you do not have to go by boat. I can recommend both, the Amphawa one for feeling authenticity and the Damoen Saduak one for getting the view from the canal, not for bying anything.   Und hier ein paar Fotos: Pictures I have taken:

Pomeloes
Handing back the plate
starker Verkehr
traffic jam
Bananas
:-)
Gasflasche auf dem Boot
Kokosnüsse
BBQ on the boat
food
Amphawa

IMG_1007

Bangkok, Thailand

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.