2018


Wir können es nicht lassen! Susi und Mike haben wieder günstige Flüge im Internet gefunden und konnten nicht widerstehen! Pro Person, für um die 300.-€ von Berlin nach New York und zurück, da mussten wir einfach zuschlagen. Der nächste große Posten um einen Aufenthalt in New York zu realisieren ist ...
Weiterlesen …
Zuvor hatten wir noch nie über eine Reise in die Karibik nachgedacht, einfach, weil wir uns immer anders orientiert haben und damit auch immer ganz gut gefahren sind. Nun hat es sich ergeben, dass ziemlich überraschend die Idee mit Martinique in den Focus rückte. Wir waren uns bewußt, dass es ...
Weiterlesen …
Unser Flieger hebt heute abend erst um 20:20 Uhr vom Airport in Fort-de-France ab. Wir begannen unseren Tag mit dem allmorgendlichem Strandspaziergang zu Sonnenaufgang. Danach gab es ein allgemeines Frühstück-wir-schauen-mal-was noch-alles-da-ist und gegen 8°° Uhr machten wir uns auch schon langsam los. Die verbleibenen Stunden haben wir grob verplant. Unsere ...
Weiterlesen …
Montag: Unser letzter kompletter Tag hier auf Martinique. Der Tag beginnt kurz vor Sonnenaufgang, wir gehen runter zum Strand, um ein paar Muscheln und Versteinerungen zu sammeln. Es sind knapp 25° (PLUS!), sobald die Sonne aufgeht, steigt die Temperatur, ist ja auch kaum zu ertragen, wenn die Temperatur unter 30°C ...
Weiterlesen …
Samstag: Zur Abwechslung planen wir heute mal Strand;) Unseren Aufenthalt hier könnte man als Beach-Hopping bezeichnen, aber was soll‘s, den Kids macht es Spaß, wir kommen auch auf unsere Kosten und bei der Wärme würde man schnell bei anderen Aktivitäten drauf gehen (Aussage einer Mitteleuropäerin). Heute sind wir zum Anse ...
Weiterlesen …
Freitag: heute wollen wir zum ca. 20 Kilometer entfernten, Memorial Park Cap 110. Hier wird den Sklaven gedacht, die bei einem Schiffsunglück in unmittelbarer Nähe ihr Leben verloren. Die Geschichte Martiniques ist sehr geprägt von Sklaverei, dass zeigt auch heute die Bevölkerungsstruktur. Die Mehrheit sind Nachkommen ehemaliger Sklaven aus Afrika ...
Weiterlesen …
Wir erreichten den Airport Fort-de-France. Der Flug war ruhig und komplett Französisch. Da sprach niemand Englisch, nur zweimal kam eine Ansage aus dem Cockpit zweisprachig rüber. Wir haben diese Tickets als Billigtickets gebucht, keine Ahnung, welcher Art Rest-Kontingent sie entstammten. Zwei Tage vor Abreise hatte ich realisiert, dass in unseren ...
Weiterlesen …
Herbstferien in Brandenburg! Ganze zwei Wochen haben die Kids frei, Ende Oktober, alle schulpflichtigen Menschen sind bestimmt froh, dass sie erst wieder im November in der Schule auftauchen müssen. Man kann chillen, stundenlang am Rechner abgammeln, die Eltern ärgern, die Hütte in ein komplettes Chaos verwandeln, all das sind aber ...
Weiterlesen …
Was macht man, wenn das Töchterchen den starken Wunsch hat, sich ein richtiges Tattoo stechen zu lassen? Option eins: warten, bis sie volljährig ist, dann kann sie selbst entscheiden. Damit haben die Ellis auch die Möglichkeit den Empfehlungen der Experten zu folgen, wegen der Selbstfindungsphase der Kids und dem späteren ...
Weiterlesen …
Neben dem Besuch des 9/11 Tribute Center, wovon ich im letzten Post geschrieben habe, waren auch im United Nations Headquarters. Wochentags kann man nach Vorlage seines Reisepasses und Anmeldung in einer Art Visitor Centers das Hauptgebäude besuchen. Hin und wieder gibt es hier Ausstellungen, man kommt aber nur ins Foyer ...
Weiterlesen …
Wird geladen...

Copy Protected by Chetan's WP-Copyprotect.