USA West Coast


Unsere zwei Wochen hier in den Staaten sind schon wieder vorbei. Wir haben am Montag San Diego verlassen. Am Mittwoch müssen wir in San Francisco sein. Eine Übernachtung haben wir in Carlsbad, CA geplant (das sind nur ca. 50 Meilen von San Diego bis hierhin), danach geht es weiter, mit ...
Weiterlesen …
Wir haben über Airbnb eine nette Unterkunft für drei Nächte gefunden. Chula Vista, zwischen San Diego und mexikanischer Grenze gelegen, war für unsere Vorhaben optimal. Freitag, am späten Nachmittag kamen wir an, und fanden unsere Unterkunft ganz problemlos. Unsere Vermieterin begrüßte uns sogar persönlich (wir sind ihre allerersten Gäste, die ...
Weiterlesen …
Vor vielen, vielen Monden haben wir erneut unserem Drang nachgegeben, Flüge zu buchen. Wir fanden sehr günstige Tickets nach San Francisco, mit der Finnair. Der Haken diesmal, die Flüge starten ab Frankfurt. Berlin ist einfach kein Abflughafen mehr Richtung USA, ist ja auch logisch bei dem Hick-Hack mit dem BER:  ...
Weiterlesen …
Unsere Rücktour verlief ebenfalls ohne irgendwelcher Probleme. Wir verließen San Diego am frühen Vormittag, mit dem Ziel LAX und mehr als großzügigem Zeitplan, hier sind wir ja "gebrannte Kinder", wie über den folgenden Link nachgelesen werden kann. 12. August ’15 Louisville, KY -> Chicago, IL -> London Heathrow -> Berlin ...
Weiterlesen …
San Diego ist nicht so eine gesichtslose Stadt, wie so viele Städte, durch die wir bei unseren letzten Reisen hindurch gekommen sind. Klar, haben die großen und berühmten Städte etwas eigenes, bzw. vieles, worauf sie verweisen können und weshalb man sie besucht. Klar, sind das Städte, wie New York City, ...
Weiterlesen …
Unser kurzer Roundtrip geht dem Ende entgegen. Gestern haben unsere letzten beiden Übernachtungen gebucht. Wir werden Mittwoch Abend ab LAX nach Frankfurt zurückfliegen, haben uns aber in San Diego und nicht in Los Angeles ein Motel gesucht. L.A. ist so unverschämt teuer, dass wir uns dagegen entschieden haben und wir ...
Weiterlesen …
Ich könnte diesen Beitrag erneut damit beginnen, dass die Tickets günstig waren, aber das würde sich wiederholen, also setze ich dieses Wissen beim geneigten Leser einfach voraus. Denn wer hier schon mal reingeschaut hat und vielleicht sogar den einen oder anderen Beitrag gelesen oder zumindest überflogen hat, der hat realisiert, ...
Weiterlesen …
Airport SFO, Car Rental. Wir suchen das uns zugewiesenen Auto, parken aus, laufen herum, um eventuelle Vorschäden zu melden, und siehe an...das License Plate ist komplett verdellert. Dahinter der Kunststoff gesplittert und das Spaltmaß weiter ober zwischen Motorhaube und Kotflügel ist jeseits von Gut und Böse. Zurück zum Bearbeiter, Aussage ...
Weiterlesen …
Von Modesto, CA aus mit dem schönen Wetter, dem netten Motel und dem tollen Pool sind wir vorgestern wieder Richtung Küste aufgebrochen. Das Wetter dort sollte etwas kühler sein, aber im Erträglichen...unser Ziel Monterey. Dort angekommen sahen und fühlten wir das Drama, Nebel, Wolken und Temperaturen um 15°C. Also wieder ...
Weiterlesen …
Gestern sind wir erst gegen 23:30 Uhr in Modesto, CA angekommen, deshalb werden heute alle fehlenden Berichte nachgeholt. Gestern früh haben wir wie beschrieben unsere Kinder im Halbschlaf ins Auto geladen. Weg aus Redding! Unser Ziel für diesen Tag war der "Lassen Volcanic National Park", auch in Kalifornien. Hierzu mußten ...
Weiterlesen …
Ankunft in Kalifornien! Nun haben wir also das schöne Oregon verlassen. Unser Plan war es, direkt zu den Redwoods zu fahren, diese liegen an der nördlichen Küste Kaliforniens. Unterwegs blieben wir allerdings an sehr schönen Stränden "hängen". Das hatten wir so nicht erwartet. Der Sand am Strand ist schwarz, und ...
Weiterlesen …
Von Eugene sind wir heute relativ entspannt via "Crater Lake Nationalpark" nach Medford (immer noch Oregon) gefahren. Und wieder sind wir uns sicher: Man haben die viel Wald (es sind überall Wälder, unendlich viele Wälder, man kommt irgendwann dahin, dass man keine mehr sehen möchte---unglaublich oder?)... Wer durch Oregon fährt ...
Weiterlesen …
Feuerwerk zum Nationalfeiertag im Alton Baker Park in Eugene, OR. Ganz viele Menschen zu Fuß unterwegs, dass geht eigentlich gar nicht, da der Amerikaner grundsätzlich fährt und nicht läuft (es gibt natürlich Ausnahmen, aber so viele auf einem Haufen?). ...wieder im Motel und es knallt immer noch... Morgen geht es ...
Weiterlesen …
Wir hatten gestern noch einen sehr aufregenden Abend. Colin ist hingefallen und hat sich das Kinn aufgeschlagen. Nichts lebensbedrohliches, aber eine ziemlich tiefe Wunde, die lt. Aussage unseres Servas-Hosts (sie ist Ärztin) behandlungswürdig sei. Colin hat geweint, aber zum Glück hatte er keine starken Schmerzen. Wir sind zum Krankenhaus in ...
Weiterlesen …
Mit einer kleinen Pause wird dieser Blog nun wieder weitergeschrieben. Wir haben Whidbey Island und unsere wundervollen Servas-Hosts am 30.06.2012 verlassen und sind nach Seattle gefahren. Das Wetter war nicht der Brüller aber wir waren mit den Kids trotzdem auf der Space-Needle. Am Nachmittag bot sich eine ungeplante Pause im ...
Weiterlesen …
Gestern Abend erreichten der Zug die AMTRAK-Station in Seattle. Der Zug war erstaunlich pünktlich. Gepäckt gesucht und raus, endlich wieder festen Boden unter den Füßen :-). Das nächstes Ziel war der Airport Tacoma (SEA-TAC), hier steht unser Mietwagen bereit. Unser Plan: wir nehmen den Light Rail dahin, preisgünstig, umweltfreundlich alles ...
Weiterlesen …
Gegen 4:00 Uhr war meine Nacht vorbei, der Zug fuhr sehr langsam und ruckelte in alle Richtungen. Draußen war es noch dunkel. Etwas später machte ich mich auf die Suche nach der Dusche, vor der ich dann gefühlte 2 Stunden zu warten hatte, der Herr der sich irgendwann entschied wieder ...
Weiterlesen …
Nun sitzen wir alle im Amtrak. Wir haben zwei Roomettes (das sind kleine, aber doch bequeme Abteile mit zwei Betten) gebucht, d.h. die Kinder haben ihr eigenes kleines Reich, ich trau' mich da gar nicht mehr reinzuschauen, da Sanja und Colin ihre Rucksäcke sofort bei Bezug komplett entleert haben. Das ...
Weiterlesen …
Na einem Tag Pause im DaysInn in Barstow haben wir uns weiter gen Westen auf den Weg gemacht. Das DaysInn, Barstow kannten wir schon von einer früheren Reise. Damals, es war 1997(!), war die Reisekasse echt knapp bestückt. Übernachtungen auf dem Rest-Area, im Auto schlafend, waren da nicht selten. Wir ...
Weiterlesen …

Copy Protected by Chetan's WP-Copyprotect.